Before Projection: Video Sculpture 1975–1995

2018

Katalog zu den Ausstellungen Before Projection: Video Sculpture 1975–1995
im MIT List Visual Arts Center, Cambridge, USA und Sculpture Center, New York

Der Band beleuchtet innerhalb der Videokunst den Bereich der Videoskulpturen aus den Jahren 1974 bis 1995, mit denen Künstler die Grenzen zu Installation, Konzeptkunst und Performance ausloten und sich mitunter humorvoll mit (Medien-)Realität, technologischen Standards oder menschlicher visueller Wahrnehmung auseinandersetzen.

Nach den frühen Experimenten der Videopioniere seit den 1960er-Jahren entwickelte sich die Videokunst durch Computer- und Digitaltechnik rasant schnell. Der Band fokussiert sich innerhalb dieser Entwicklungsgeschichte auf das Thema der Videoskulpturen. Neben Ikonen der Videokunst wie Ernst Caramelles Video Ping-Pongvon 1974 – zwei Monitore, die an einer echten Tischtennisplatte ein aufgezeichnetes Match »spielen« – werden auch weniger bekannte Arbeiten von Künstlern wie Nam June Paik, Dara Birnbaum, Takahiko Iimura, Mary Lucier, Shigeko Kubota und Maria Vedder vorgestellt.