Und die Galaxien hörten

1990

10:53 Min.
Fernsehproduktion für Kanal 4/RTL und SAT 1

Musik: Maria de Alvear
Ausschnitte aus dem Hörspiel „Das 3. Jahrtausend“, 1990, Maria de Alvear
Kamera: Maria Vedder
Schnitt: Maria Vedder, Mareile Marx
Regieassistenz: Gesa Marten
Produktion: Astrid Völker, Kölner Frauenkulturhaus
mit Dank an Urs Bette, Susanne Ofteringer, Kunststation St. Peter Köln

Ein experimentelles Portrait über die spanische Komponistin Maria de Alvear.
„Vedder erreichte in ihrem Alvear-Portrait eine Faszination, die ganz aus den Möglichkeiten des Videomediums heraus wächst. Der Anteil beider Künstlerinnen verschwamm in einem gemeinsamen Werk. Die Erzählperspektive wurde gebrochen durch rasch eingeschnittene Satzfragmente Alvears.
Kunst muss wie eine Kartoffel sein: solide und essbar, hieß es in diesem Portrait, aber auch wie eine Reise, die alle Zeichen des Unbekannten und der Angst führt. Die Übertragung materialer Kunsterfahrungen in das immaterielle Videomedium macht nur dann Sinn, wenn über das bloße Abbilden hinaus eine neue – geheimnisvolle oder erklärende – Qualität erreicht wird.“
Jürgen Kisters, Kölner Stadtanzeiger, 14./15.6.1990